EU-Datenschutzgrundverordnung: Erste Erfahrungen aus der Praxis und Ausblick in die Zukunft

Die DS-GVO hat in diesem Frühjahr für viel Wirbel gesorgt. Haben die Unternehmen, die das Thema "aussitzen" wollten, mit ihrer Haltung zu dem neuen Regelwerk die richtige Wahl getroffen? Mittlerweile haben sich die Aufsichtsbehörden zu vielen Fragen der Umsetzung positioniert. Auch erste Gerichtsentscheidungen liegen vor. Und: Was kommt nach der DS-GVO? Ist mit ihrer Umsetzung im eigenen Unternehmen alles erledigt oder kommen mit den Diskussionen um Cookies und E-Privacy-Verordnung weitere Themen auf uns zu?

Das Seminar vermittelt systematische Kenntnisse zur DS-GVO und verbindet dies mit einer ersten Bestandsaufnahme aus der Praxis sowie einem Ausblick, insbesondere zu folgenden Aspekten:

  • Welche Pflichten sind die wichtigsten eines Unternehmens?
  • Wann ist die Erhebung von personenbezogenen Daten gesetzlich erlaubt?
  • Was gilt für Einwilligungen und die Auftragsverarbeitung?
  • Wie ist der Datenschutz in der betrieblichen Praxis umzusetzen?
  • Welche Anforderungen werden an die Datensicherheit gestellt?
  • Sind gesonderte Compliance-Regelungen im Unternehmen sinnvoll?

Referenten

Dr. Matthias Rudolph (FREY Rechtsanwälte Partnerschaft)

Ralf Gogolin (HEGO Informationstechnologie GmbH)

Termin

21. November 2018

Preise

(a) 500€, (b) 550€, (c) 600€

 

Kontakt Seminare

Lisa Reinhard
Clara Heßeler

0221 / 716101-46

Anmeldung
seminare(at)aif-ftk-gmbh.de

Fördermöglichkeiten

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt berufliche Weiterbildungen von KMU Mitarbeitern  mit dem Bildungsscheck. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Ministeriums.

Preisübersicht

(a) Für Mitglieder der AiF
(b) Für Mitglieder von AiF-Forschungsvereinigungen
(c) Für Nicht-Mitglieder