Partner und Mitglieder+ im AiF InnovatorsNet

Partner im AiF InnovatorsNet

Partner im AiF InnovatorsNet identifizieren sich besonders mit den Zielen des Netzwerks. Gemeinsam kann das volle Potenzial ausgeschöpft werden. Gleichzeitig steht Partnern die Möglichkeit offen, sich aktiv in das Netzwerk einzubringen, eigene Foren zu pflegen und gemeinsame Veranstaltungen umzusetzen.

AiF e.V.

Die AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.) ist das industriegetragene Netzwerk zur Förderung von Forschung, Transfer und Innovation im Mittelstand. Sie hat zum Ziel, Forschung für den Mittelstand zu initiieren, den wissenschaftlichen Nachwuchs und Fachkräfte auf innovativen Gebieten zu qualifizieren sowie den Austausch über die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu organisieren.

Als Dachverband von rund 100 gemeinnützigen Forschungsvereinigungen mit 50.000 eingebundenen Unternehmen und 1.200 beteiligten Forschungseinrichtungen verfügt die AiF über eine einzigartige Infrastruktur, um Wirtschaft und Wissenschaft effizient und branchenübergreifend zu verknüpfen. In Deutschland sind dadurch nachhaltige Innovationsnetzwerke und thematische Cluster entstanden, die allen Partnern erheblichen Nutzen bringen: Wertschöpfungspartner der arbeitsteiligen Prozessketten werden verbunden, kleine Firmen kooperieren gleichberechtigt mit großen Unternehmen und mit der Wissenschaft.

AiF InnovatorsNet für Partner des AiF e.V.

Kontakt

Dr. Thomas Kathöfer
Hauptgeschäftsführer

Bayenthalgürtel 23
50968 Köln

Tel. +49 221 37680-0 
www.aif.de

 

 


Landesnetzwerk Mechatronik BW

Das Landesnetzwerk Mechatronik BW ist ein stetig wachsender Kooperationsverbund leistungsstarker Partner aus Industrie, Dienstleistung, Forschung und Lehre. Thematisches Zentrum des Netzwerks ist die Mechatronik, die durch das Zusammenwirken von Mechanik, Elektronik und Informatik Realität wird. Durch den industriegetriebenen Ansatz, soll die in Baden-Württemberg vorhandene mechatronische Kompetenz gebündelt und über die Region hinaus bekannter werden. Das Netzwerk ist attraktive Recherchequelle und Kommunikationsplattform für Informations- und Kooperationssuchende aus dem In- und Ausland.

Besonders innovative Unternehmen des Landesnetzwerkes profitieren von der Mitgliedschaft+ und können sich beim Landesnetzwerk auf eine Teilnahme bewerben.

Kontakt

Volker Schiek
Geschäftsführer

Robert-Bosch-Str. 6
73037 Göppingen

Tel. +49 7161 9659500
www.mechatronik-bw.de
info(at)mechatronik-ev(.)de

 

Mitglieder+ im AiF InnovatorsNet

Mitglieder+ können dem eigenen Netzwerk den Zugang zu AiF InnovatorsNet ermöglichen. Sie können sich aktiv im AiF InnovatorsNet einbringen und genießen eine höhere Sichtbarkeit. Das AiF InnovatorsNet stellt branchenübergreifende ergänzende Angebote zur Verfügung. Das Zusammenwirken der verschiedenen Netzwerke ergibt dabei spannende Synergien, eine Konkurrenzsituation entsteht nicht.

Din e.V.

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Gemeinsam mit Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft trägt DIN wesentlich dazu bei, Zukunftsfelder zu erschließen. Als Mitgestalter des digitalen und grünen Wandels leistet DIN einen wichtigen Beitrag bei der Lösung der aktuellen Herausforderungen und ermöglicht, dass sich neue Technologien, Produkte und Verfahren am Markt und in der Gesellschaft etablieren.

Rund 36.000 Experten aus Wirtschaft und Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand bringen ihr Fachwissen in den Normungsprozess ein, den DIN als privatwirtschaftlich organisierter Projektmanager steuert. Die Ergebnisse sind marktgerechte Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern und der Rationalisierung, der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen.

Kontakt

Alexandra Horn
Leiterin KMU und Verbandskooperationen

Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Tel. +49 30 2601-0

www.din.de


FGW - Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe

Die Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e. V. (FGW) ist eine private, gemeinnützige Institution für die angewandte Forschung. Gegründet von der deutschen Werkzeugindustrie im Jahr 1952, unterstützt die FGW Unternehmen beim Industrietransfer innovativer Ideen. Unsere Schwerpunkte sind die Forschungsbereiche Werkzeuge, Werkstoffe sowie Transformation und Innovation. Forschung betreiben wir im Rahmen von öffentlich geförderter Verbundforschung sowie in der direkten Auftragsentwicklung für Unternehmen.

Wir sind eine industrienahe, anwendungs- und lösungsorientierte Forschungseinrichtung. Dadurch haben wir ein besonderes Verständnis für die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen. Wir kennen die Stärken und Schwächen von Unternehmen und die Herausforderungen des Transfers aus der Wissenschaft im Innovations- und Digitalisierungsprozess. Gemeinsam entwickeln wir mit ihnen neue Produkte und Lösungen. Dabei profitieren wir auch von unserem umfangreichen Netzwerk aus Partnern, Mitgliedschaften in anderen Netzwerken und den Förderern. Durch unsere AIF-Mitgliedschaft haben wir Zugriff auf zahlreiche weitere Branchen. Wir bringen die richtigen Partner an einen Tisch.

Kontakt

Dr. Peter Dültgen
Geschaftsführer

Papenberger Straße 49
42859 Remscheid

Tel. +49 2191 5921-130

www.fgw.de

 

 


Kunststoffinstitut Lüdenscheid

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid verknüpft bereits jetzt das wissenschaftliche Know-how von morgen mit der Fertigung von heute. Dabei stehen die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Unternehmen der Kunststoffbranche im Mittelpunkt – speziell bei Spritzgussteilen aus Thermo- und Duroplasten.

  • Das Kunststoff-Institut wurde 1988 als Ihre „verlängerte Werkbank“ gegründet und ist damit einer der erfahrensten Anbieter auf diesem Sektor.
  • Wir unterstützen Sie bei Auswahl, Entwicklung, Optimierung und Umsetzung von Produkten, Werkzeugen und Prozessabläufen – und zwar im gesamten Bereich der Kunststofftechnik.
  • Wir bearbeiten in unseren Geschäftsbereichen die unten stehenden Innovationsfelder umfänglich in Dienstleistung, Forschung und Entwicklung.
  • Wir bilden aus und stellen Studierenden Praktikumsplätze zur Verfügung.

Unternehmen, die am digitalen Branchentreff (Branchentreff4you) des Kunststoff-Institutes teilnehmen, können gleichzeitig alle Vorteile des AiF InnovatorsNet nutzen. Damit profitieren Sie von den Vorteilen zweier starker, sich ergänzender Lösungen und Netzwerke zum Preis von einem. Informationen zum digitalen Branchentreff und zu der Frage wie sie hier mitmachen finden Sie unter:

https://branchentreff4you.de/

Kontakt

Michael Krause
Geschäftsführer

Karolinenstraße 8
58507 Lüdenscheid

Tel. +49 (0) 2351 1064 -191
www.kunststoff-institut-luedenscheid.de

 


Leyton

Leyton wurde 1997 in Paris gegründet und ist ein internationales Beratungsunternehmen, welches sich der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung der globalen Welt widmet. Die Berater sind technische Experten und finden konkrete Lösungen, welche zum Wachstum und zur Entwicklung unserer Kunden beitragen. Die 1.700 passionierten Mitarbeiter, die auf 12 Länder und 32 Agenturen verteilt sind, teilen aufgrund ihrer Fertigkeiten gemeinsame Werte. Dank der einzigartigen Methoden und des über 23 Jahre angesammelten Know-Hows können die Kunden von den zusätzlichen Finanzquellen profitieren und sich dabei gleichzeitig dauerhaft auf ihren Kernbereich konzentrieren.

Kontakt

Ulrich von Fürstenberg
Country Manager Germany

Ratinger Str. 9
40213 Düsseldorf

Tel. +49 211 54085370

www.leyton.com


Werft 4.0 - Innovative since 1888

Was 1888 als Bootswerft begann ist heute eine Plattform für New Work. Ein Ökosystem für Selbständige, Gründer, Unternehmen, Freelancer und digital Creatives, die Freiraum und digitale Arbeitsplätze brauchen. Die WERFT 4.0 bietet Raum und Infrastruktur für Innovationen. Wir sind zweisprachig, deutsch/englisch, und bieten distraction-free space, flexible floorplans, transparent pricing, hands-on help and equipment for productivity.

Als Inkubator und Accelerator für innovative Geschäftsideen bieten wir neben flexiblen Arbeitsplätzen, Büros und Meetingräumen im WERFTworkspace auch Netzwerk-, Fortbildungs-, und Mentormöglichkeiten um jedes Clubmitglied individuell auf seinem Weg zu unterstützen und neues Wachstumspotential anzuregen. Unsere WERFTcommunity lebt durch ihre Mitgliedsvielfalt aus sowohl B2C, B2B Mitgliedern und Künstlern. Ungezwungenes Networking, next Level Partnering und Interessensaustausch führen stets zu neuen Impulsen; Veranstaltungen und 1:1 Wissenstransfer in den Bereichen Jura, Legal Tech, BWL, Finanzförderung, Medizin 4.0, Maritimes Ingenieurwesen und Digitalisierung von Geschäftsprozessen runden die innovative Plattform der WERFT 4.0 ab.

Die Partnershaft zwischen der WERFT 4.0 und dem AiF InnovatorsNet ermöglicht den WERFTclub Mitgliedern den Vorsprung der heute am Markt erforderlich ist, um am Puls der Zeit zu sein und um sein Produkt oder seine Dienstleistung effektiver sichtbar zu machen. Mehr Informationen zu den Vorteilen aus unserer Partnerschaft finden Sie auf unserer Website, unter:

https://www.werft4-0.com/werftinnovation-membership

Kontakt

Ann-Sophie Amler
Geschäftsführerin

Gladbacherstr. 3-5
40764 Langenfeld

Tel. +49 2173-89324-0

www.werft4-0.com


InnovatorsNet für

So vielfältig wie die einzelnen Mitglieder von InnovatorsNet, sind auch ihre Bedürfnisse und Ansprüche. InnovatorsNet bündelt diese und stellt ein Angebot zusammen, das allen Mitgliedern zu Gute kommt. 



Sie haben Interesse an einer Partnerschaft? Sprechen Sie uns an!

Geschäftsführung
Jan-Frederik Kremer

jfk(at)aif-ftk-gmbh(.)de
+49 221 716101-30 Termin vereinbaren