Freitagsimpuls: Normung und biomedizinische Forschung

  • :
  • Online - Event

In Zusammenarbeit mit dem DIN Young Professionals Netzwerk wollen wir Ihnen anhand aktueller Forschungstrends und Zukunftsthemen aufzeigen, welche Rolle Normung dabei spielen kann. 

  • Wie kann ich Vertrauen in eine neue Technologie erzeugen?
  • Wie kann eine neue Lösung breite Anwendung finden?
  • Wie kann ich international sichtbarer werden?

Wir nehmen Sie mit auf eine spannende Reise in die gar nicht so geheime Welt der Normung!

Im zweiten Teil der Reihe Freitagsimpuls gehen wir der Frage nach, ob Normung und biomedizinische Forschung Synergisten oder Antagonisten sind. 

Welche Mehrwerte können Sie aus diesem Event ziehen?

Anwendung von Normen in der Forschungsinfrastruktur befördern Planungs- und Investitionssicherheit, indem sie reproduzierbare und verlässliche Forschungsergebnisse ermöglichen – in der universitären Forschung ebenso wie in der industriellen Entwicklung. Am Beispiel von Biobanken werden die Erfordernisse und die Auswirkungen aufgezeigt.

Für wen interessant?

Für alle, die neugierig auf Normung sind, die mit biomedizinischer Forschung zu tun haben und die sich nicht vorstellen können, dass beides miteinander zu tun haben kann. 

Referent:innen

  • PD Dr. rer. nat. habil. Jörg Geiger: ibdw – interdisciplinary Bank of Biomaterials and Data, Mitglied für Deutschland im ISO/TC 276/WG 2 „Biobanken/Bioressourcen“
  • Dipl.-Ing. Amelie Leipprand: DIN Young Professionals

08.10.2021 | 14:00 Uhr bis 14:15 Uhr | Online - Event

Exklusive Teilnahme für Mitglieder des AiF InnovatorsNet. Mitglieder können sich im Bereich Events über den InnovatorsNet HUB anmelden - die Zugangsdaten sind dort kurz vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung einsehbar. Sie sind kein Mitglied und haben Interesse an einer Teilnahme? Dann stellen Sie uns gerne eine unverbindliche Mitgliedschaftsanfrage fürs InnovatorsNet!