Soziale und gesellschaftliche Verantwortung

Bei uns dreht sich alles um Innovationen. Doch Innovationen sind kein Selbstzweck, keine rein funktionale Angelegenheit. Innovationen, so sind wir überzeugt, sollen auch immer den Menschen dienen. Soziale oder gesellschaftliche Probleme lösen, die Welt verbessern, helfen unsere Lebensgrundlagen zu erhalten.

Viele Innovationen „made in Germany“ erfüllen diese Ansprüche. Wir unterstützen unsere Partner dabei und nehmen selbst Verantwortung war. Hands-on, mit starkem persönlichen Bezug und ergebnisorientiert. Buzzwordbingo, Schattenboxen und Co., sind nicht unsere Sache. Unser Team ist klein, arbeitet flexibel, dezentral und modern. Wir sind Menschen, die mit offenen Augen durch die Welt gehen. Daher sind soziale und ökologische Verantwortung für uns keine Belastung, sondern als Mütter und Väter, als sozial engagierte Menschen und als Innovationsbegeisterte, Selbstverständlichkeiten.

Konkret heißt das für uns:

Individual Charity Budget

Kolleg*innen können über einen festen Betrag verfügen, der in ihrem Namen von der AiF FTK für soziale, ökologische oder gesellschaftliche Zwecke gespendet wird. Die Kolleg*innen suchen gezielt gemeinnützige Projekte und Initiativen aus, die sie persönlich unterstützenswert finden.

Konsum

Wir reflektieren unseren Konsum, versuchen und bemühen uns sozial- und ökologisch vertretbar einzukaufen. Dabei nutzen wir unter anderem die Plattform Schulengel, um bei Buchungen und Käufen einen Anteil spenden zu lassen und versuchen, wo immer möglich, nicht bei Anbietern einzukaufen die z.B. Umweltstandards missachten oder Sozial- und Lohndumping betreiben.

Inspiration

Die öffentliche Sensibilisierung für konkrete use-cases und best-practices haben wir stets mit im Blick. Wir präsentieren best-practices als Inspiration dem Netzwerk und ermutigen damit auch unsere Partner Schritte zu gehen.

Social Day

Kolleg*innen haben jedes Jahr einen extra Tag Urlaub für ihr persönliches soziales, ökologisches oder gesellschaftliches Engagement.

Reisen

Wir reisen bewusst möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bzw. der Bahn und organisieren unsere Veranstaltungen an Orten, die entsprechend gut zu erreichen sind. In Fällen, wo dies nicht sinnvoll machbar ist, kümmern wir uns um einen CO² Ausgleich und bieten diesen schon bei jedem Ticketkauf mit an. Und ja, auch wir haben Autoverrückte in unseren Reihen und manchmal lassen sich Flüge nicht vermeiden, hier kompensieren wir den CO² Ausstoß der gefahrenen und geflogenen Kilometer über Atomsfair, bzw. halten alle Kolleg*innen an dies direkt bei der Buchung zu tun.

E-Bike Leasing

Gerne ermöglichen wir unsere Kolleg*innen Dienstfahrräder und E-Bikes über das Unternehmen zu leasen.


Sie interessieren sich dafür, wie wir Verantwortung übernehmen? Sprechen Sie mich an!

Paula Erlichman

+49 221 716101-50
pe@aif-ftk-gmbh.de