Roadshow in Altenstadt

Cornelia Holtmann (Regionalleiterin der Naumann-Stiftung), AiF F·T·K-Geschäftsführer Michael Krause, Innovationscoach Prof. Dr. Dr. Frank Peschanel, ILLE-Geschäftsführerin Marion Gottschalk, Dr. Herbert Hirschler (Staatssekretär a. D.), Rüdiger Muth (Landesbeauftragter des BVMW) und Moderator Manfred Köhler (Frankfurter Allgemeine Zeitung) (v. l. n. r.) bei der Abendveranstaltung in Altenstadt

Michael Krause stellt den Anwesenden das Netzwerk der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e. V. (AiF) vor, die führende nationale Organisation zur Förderung angewandter Forschung und Entwicklung im Mittelstand

Unsere diesjährige „Roadshow – Innovationsoffensive für Mittelstand und GründerInnen“ hat vergangene Woche zum dritten Mal Halt gemacht – im hessischen Altenstadt. Gastgeber war die ILLE Papier-Service GmbH. Auf die Begrüßung der Geschäftsführerin Marion Gottschalk folgte ein Impulsvortrag von AiF F·T·K-Geschäftsführer Michael Krause, der dem Publikum zentrale Aspekte und Instrumente zur Förderung von Innovationsprojekten präsentierte.

How to be innovative?

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion unter dem Titel „How to be innovative: Innovationen fördern – aber wie?“ sprachen ILLE-Geschäftsführerin Marion Gottschalk, Innovationscoach Prof. Dr. Dr. Frank Peschanel, Dr. Herbert Hirschler, Vorstandsvorsitzender der Karl-Hermann-Flach-Stiftung, und Rüdiger Muth vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) über die Voraussetzungen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Innovationen.

Workshop als Innovationsbooster

Auch der Abendveranstaltung in Altenstadt war wie bei früheren Roadshow-Terminen wieder ein Workshop vorgeschaltet mit dem Titel „Der Start-up in die Innovation. Ein Kickoff für innovative UnternehmerInnen und solche, die es werden wollen.“, den Michael Krause gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Frank Peschanel hielt. UnternehmerInnen und (potenzielle) GründerInnen erhielten hier wesentliche Impulse für neue Ideen und die Verwirklichung von Innovationsprojekten.

Die Roadshow 2016 führt die AiF F·T·K in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW) durch.

Weitere Termine und Hintergründe zur Roadshow-Kampagne finden Sie hier.

 

Fotos: © Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit